Veranstaltungsbericht zum Zukunftstag am 27.06.2018

Theatrale in Halle

Am 27.06.2018 organisierte die BFD-Servicestelle eine Informationsveranstaltung, bei der sich alles um die Themen persönliche Zukunft für Freiwilligendienstleistende sowie individuelle Perspektiven nach dem BFD drehte.

 

 

 

 

Der Zukunftstag fand am Vormittag in der Theatrale über dem WELCOME-Treff in Halle (Saale) statt. Der Zukunftstag lud dazu ein, sich mit der eigenen Zukunft nach Beendigung des Bundesfreiwilligendienstes in Deutschland zu beschäftigen. Vielfältige Unterstützungsangebote wurden durch eine Vielzahl an Ansprechpersonen präsentiert. Die Bedingungen und Voraussetzungen für eine Berufsausbildung, ein Studium oder eine individuelle Weiterbildung konnten dabei individuell besprochen.

Evelin Thunich, Migrationsbeauftragte des Jobcenters in Halle informierte in einem Vortrag über das Schulsystem in Deutschland und wie, ausgehend von Schulabschlüssen, die eigene Zukunft geplant werden kann. Sie verdeutlichte, dass es vielfältige Wege der Information und Entwicklung gibt und dass der Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug eine sehr wertvolle Erfahrung und Basis für weitere Schritte sein kann.

„Ich persönlich favorisiere eine Ausbildung und denke, hierdurch gibt es die größten Chancen und Möglichkeiten für eine erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt. Natürlich gibt es noch weitere Wege, in Deutschland zu arbeiten, falls eine Ausbildung nicht möglich sein sollte“, fasste sie zusammen.

Anschließend standen an Informationsständen Expert*innen aus den Bereichen Ausbildung, Studium, Weiterbildung, Qualifizierung, Arbeit sowie Selbstständigkeit und Ehrenamt bereit, um mit den Besucher*innen persönlich ins Gespräch zu kommen.
“Es gab einen regen Austausch und viele neue Kontakte wurden geknüpft. Die Veranstaltung zur Perspektive nach dem BFD war ein voller Erfolg“, freut sich Ulrike Müller vom Team der BFD-Servicestelle mit Flüchtlingsbezug in Sachsen-Anhalt.
Ein sehr herzlicher Dank geht an die anwesenden Expert*innen anderer Projekte und Institutionen für die sehr gelungene Kooperationsveranstaltung.

Eine Auswahl an Bildern der Veranstaltung finden Sie hier: Link