Max Koal

Max Koal interessierten schon seit Längerem der Kontakt und die Arbeit mit geflüchteten Menschen. Als er feststellte, dass seine Studienwahl nicht das Richtige für ihn war, wollt er lieber praktische Erfahrungen in einem sozialen Arbeitsfeld sammeln. Er entschied sich für einen Freiwilligendienst in einem Begegnungscafé mit Angeboten für Geflüchtete in Halle.

Zu Beginn des Einsatzes machte er sich noch Gedanken, ob ein Freiwilligendienst für ihn nicht ein Rückschritt nach seiner ersten Studienphase bedeute. Doch im Nachhinein kann Max resümieren, dass die Zusammenarbeit mit Geflüchteten seinen Blick auf sich selbst und sein alltägliches Lebensumfeld sehr verändert hat. Aus seinem freiwilligen Einsatz nimmt Max viele wertvolle Erfahrungen mit.