Martha Herzog

Aus familiären Kontakten zu Geflüchteten heraus wollte Martha nach ihrem Abitur noch ein Jahr Pause vom Lernen nehmen und sich in der Flüchtlingshilfe engagieren.

In ihrem Einsatz ist sie in der Gemeinschaftsunterkunft und wechselt später in ein Willkommens-Café in Halle/Saale. Ein besonderer Schwerpunkt, von dem sie begeistert erzählt, ist ein Kulturprojekt, welches sie selbst initiiert hat. Ihr Ziel ist es dabei, gemeinsam mit Geflüchteten und Deutschen verschiedene kulturelle Orte in Halle zu besuchen. Martha erlebt die vielfältigen Aufgaben in ihrem Freiwilligendienst als eine Möglichkeit, neue unerwartete Fähigkeiten zu entdecken und sich selbst auszuprobieren.