Mayada Nicolas

Mayada Nicolas konnte in Deutschland ihren Beruf als Englischlehrerin nicht weiter ausüben. Aus diesem Grund erzählt Mayada, war der Bundesfreiwilligendienst für sie die Gelegenheit, etwas Gutes zu tun und sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen. Mayada war im Rahmen ihres Freiwilligendienstes sowohl in einer Kindertagesstätte als auch in einem Familienzentrum in Halle im Einsatz. Es war für sie interessant, einen Einblick in neue Arbeitsfelder zu bekommen.

Weiterlesen…


Max Koal

Max Koal interessierten schon seit Längerem der Kontakt und die Arbeit mit geflüchteten Menschen. Als er feststellte, dass seine Studienwahl nicht das Richtige für ihn war, wollt er lieber praktische Erfahrungen in einem sozialen Arbeitsfeld sammeln. Er entschied sich für einen Freiwilligendienst in einem Begegnungscafé mit Angeboten für Geflüchtete in Halle.

Weiterlesen…


Kamiran Issa

Kamiran Issa aus Syrien steht jetzt am Ende seines Bundesfreiwilligendienstes und blickt zurück auf eineinhalb ereignisreiche Jahre. Der Französischlehrer hat im ersten Jahr als Pate und Lotse Menschen mit geringen Deutschkenntnissen zu Arztterminen und ins Krankenhaus begleitet und so zur Verständigung zwischen Ärzten und Patienten beigetragen. Diese Tätigkeit hat ihm große Sinnerfüllung gegeben, weil er Menschen in existenziell wichtigen Situationen helfen konnte.

Weiterlesen…


Judy Hauck

Judy wollte mehr über sich selbst, ihre eigenen Stärken und Grenzen herausfinden. Deshalb startete sie ihren Freiwilligendienst in einem Frauenschutzhaus und wechselte später in das Familienkomptenzzentrum der Franckeschen Stiftungen Halle. Weiterlesen…


Georgina Abboudi

Georgina fiel es schwer, als sie nach Deutschland kam, nichts tun zu können und zuhause zu sitzen. Daher hat sie angefangen in einem Hort beim Basteln, Spielen oder Kochen mit Kindern zu helfen.

Weiterlesen…


Shah Agha Khogyani

Shah Agha ist Sportlehrer und hat bereits in seiner Heimat Afghanistan mit Kindern gearbeitet. Der Bundesfreiwilligendienst war für ihn eine Möglichkeit, um in Deutschland neue Erfahrungen in diesem Bereich zu sammeln.

Weiterlesen…


Martha Herzog

Aus familiären Kontakten zu Geflüchteten heraus wollte Martha nach ihrem Abitur noch ein Jahr Pause vom Lernen nehmen und sich in der Flüchtlingshilfe engagieren.

Weiterlesen…


Raghad Zahra

In Syrien hatte Raghad bisher studiert. Deshalb wollte sie in Deutschland erst einmal etwas Praktisches tun.

Weiterlesen…


Ahmadullah Popalzai

Ahmadullah möchte etwas von der Hilfe, die er am Anfang in Deutschland selbst erlebt hat, zurückgeben. Deshalb hat er sich für einen Bundesfreiwilligendienst im Willkommens-Café in Halle/Saale entschieden.

Weiterlesen…


Susann Hennig

Nach ihrer Ausbildung zur psychologischen Beraterin wollte Susann gerne herausfinden, ob sie in diese Richtung weiter arbeiten möchte.

Weiterlesen…